TEAM OBERPFALZ beim Triathlon in Pressath

Bereits zum 29. Mal fiel am Samstag der Startschuss zum Triathlon in Pressath. Der älteste Triathlon der Region fand bei Kaiserwetter am Kiesi-Beach statt.

Das TEAM OBERPFALZ e.V. konnte einen Sieg in der Damenwertung feiern. Jana Brantlova konnte sich klar mit einem Vorsprung von über 3 Minuten in 1:17:26 Stunden gegen die zweitplatzierte Helena Pretzl vom TV Burglengenfeld an der Spitze behaupten. Dritte wurde knapp dahinter Julia Merk vom Laface Team Weiden.

triathlon pressath 2016

Bei den Herren schien es zunächst auf einen Sieg des gebürtigen Pressathers Sven Pollert vom SC Prinz Eugen München hinauszulaufen. Auf der Laufstrecke musste Pollert die Führung an Andreas Besold vom RSC Marktredwitz abgeben. Besold holte sich mit 1 min Vorsprung den Gesamtsieg in 1:07:32 Stunden.
Mit 40 Sekunden Rückstand nach dem Schwimmen nahmen Pierre Jander und Jürgen Leipold vom TEAM OBERPFALZ e.V. die Verfolgung der beiden Führenden auf. Jander und Leipold konnten die Plätze 3 und 4 auf der anspruchsvollen Radstrecke verteidigen und gingen gemeinsam auf die 6 km lange Laufstrecke. Bereits nach 1 km am Ende des ersten Ansteigt mussten beide dem hohen Verfolgungstempo Tribut zollen und Klaus Haberkorn vom TV Waldsassen konnte an beiden vorbeiziehen. Zum Schluss konnte sich Jander den Platz 5 in der Gesamtwertung sichern, Leipold musste noch auf den letzten Metern von zwei Athleten überholen lassen und landete auf dem 10. Platz in der Gesamtwertung.
Weniger erfolgreich lief es für Richie Gottschalk vom TEAM OBERPFALZ e.V. er hatte bereits auf der Anreise mit zwei Reifenschäden zu kämpfen und konnte dadurch leider nicht an den Start gehen.

Die Staffelwertung konnte das Team des ASV Cham für sich entscheiden. Zunächst lagen hier die Athleten des VC Corona Weiden an der Spitze. Sandro Weiß der Schwimmer der Coronesen konnte durch eine exzellente Schwimmleistung mit einem beachtlichen Vorsprung an Thomas Bäumler den Radfahrer übergeben. Bäumler konnte die Führung in der Staffelwertung verteidigen, jedoch hatten die Drei aus Cham einen überragenden Läufer im Petto. Platz drei ging an das Trio „Hot Docs“ um den letztjährigen Race Across America Starter Markus Imhof.

Die DJK Pressath mit Michael Waldmann als Leiter der Triathlon Sparte hatte den Wettkampf wieder bestens vorbereitet. Die fleissigen Helfer sorgten mit ihrem Engagement nicht nur für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sondern feuerten auf der Radstrecke die Sportler an und hielten auf der Laufstrecke Getränke bereit.